Kaká

Auch Kaká will Pfarrer werden

Der Fußball-Superstar Kaká will nach dem Ende seiner Karriere evangelischer Pastor werden. Ebenso wie sein brasilianischer Kollege Zé Roberto erwägt der 26-Jährige diese Laufbahn, weil er "die Bibel liebt", wie er gegenüber der "Gazzetta dello Sport" sagte.

"Ich liebe die Bibel, ich würde sie gern studieren, weil sie mich fasziniert. Ich will gern den Menschen, die um mich leben, mitteilen, was Gott alles bewirken kann"

Kaká

sagte der Brasilianer vom AC Mailand. Er spreche auch mit seinen Fußballerkollegen über Gott. Kaká spielt seit 2003 für Milan und wurde 2007 zum Weltfußballer des Jahres gekürt. Seinen tiefen christlichen Glauben hat der 26-Jährige bereits in der Vergangenheit immer wieder zum Ausdruck gebracht.

Im November gab bereits Bayern Münchens brasilianisches Ass Ze Roberto bekannt, nach Ende seiner Laufbahn Pastor werden zu wollen. "Ich habe mich schon erkundigt. Ich müsste dafür vier Jahre Theologie studieren", sagte er in einem Interview mit "Sport Bild". Der 34-jährige Ze Roberto gehört der protestantischen Kirche der Evangelicos an. (PRO)

Quelle: pro-medienmagazin.de